RETTUNGSHUBSCHRAUBER CHRISTOPH 14

Piloten

Die Fliegerstaffel der Bundespolizei in Oberschleißheim stellt für die zwei südlichsten ZSH Stationen in Traunstein und Kempten die Piloten.

Die Flugtechniker und Mechaniker der Fliegerstaffel Oberschleißheim kontrollieren und warten die in Traunstein und Kempten stationierten Hubschrauber.

HEMS TC

Die HEMS TC´s sind erfahrene Rettungsassistenten des BRK Landesverbandes. Als Besatzungsmitglied eines Rettungshubschraubers sind die Rettungsassistenten zusätzlich als sogenannte HEMS TC (Helikopter Emergency Medical Service Technical Crew) ausgebildet.

 

Die  Inhalte dieser Ausbildung nach JAR-OPS 3 umfasst unter anderem:

Luftrecht

Hubschraubertechnik

Navigation

Meteorologie

Crew Resource Management (CRM)

Crew Coordination Concept (CCC)

Flugphysiologie

Medizinische Besonderheiten der Luftrettung

Notverfahren

Rettungstauverfahren

 

Zum Aufgabengebiet des HEMS TC gehört neben der fliegerischen Unterstützung des Piloten auch die medizinische Unterstützung des Notarztes bei der Versorgung von Notfallpatienten.

Im Einsatz ist der HEMS TC Ansprechpartner am einsatztaktischen Funk für die alarmierende und zuständige ILS (Integrierte Leitstelle).

Insbesondere bei der Gebirgsrettung wird die enge und professionelle Zusammenarbeit der Crew gefordert.

Bei einem Rettungsstaueinsatz befindet sich der HEMS TC bei geöffneter Schiebetür auf der linken Kufe des Hubschraubers und spricht den Piloten über das Geschehen unter der Maschine ein. Gerade beim Absetzen der Bergretter und der Wiederaufnahme des Patienten mittels Rettungstau, bedeutet dies für den Piloten blindes Vertrauen in die Reverenzangaben von HEMS TC und Bergretter.

Die oben genannten Ausbildungsthemen werden in regelmäßigen Abständen in Fortbildungen wiederholt und geprüft.

Auch das Rettungstauverfahren wird in Zusammenarbeit mit den zuständigen Bergwachten jährlich an vier Tagen geschult und trainiert.

Notärzte

Die Notarztgemeinschaft Traunstein stellt 22 Notärzte für Rettungseinsätze mit Christoph 14 zur Verfügung, um Leben zu retten.

Die Ärzte des Klinikum Traunstein aus den Bereichen Anästhesie, Chirurgie und innere Medizin, weisen langjährige Erfahrung in Intensiv- und Notfallmedizin auf.

Durch das Fachwissen und die präklinische Einsatzerfahrung in zum Teil extremen Einsatzsituationen, bereichert das Ärzteteam der Notarztgemeinschaft Traunstein die Crew des Rettungshubschraubers Christoph 14.